Link zu Holicap - Freizeit und Reisen barrierefrei

Merkzettel

Objekte auf dem Merkzettel:

0

Berlin: Denkmal Stelenfeld und Ort der Information

Allgemeine Daten

Datum:
04.07.2013
Objekt:
Denkmal für die ermordeten Juden Europas - Stelenfeld und Ort der Information

Allgemeine Informationen

Straße:
Cora-Berliner-Straße 1
PLZ:
10117
Ort:
Berlin
Land:
Deutschland
Telefon:
0049 (0)30-2639430
Telefax:
0049 (0)30-26394320
E-Mail:
Internet:

Beschreibung

Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas im Zentrum Berlins ist die zentrale Holocaustgedenkstätte Deutschlands, ein Ort der Erinnerung und des Gedenkens an die bis zu sechs Millionen jüdischen Opfer des Holocaust. Das zwischen Brandenburger Tor und Potsdamer Platz gelegene Denkmal besteht aus dem von Peter Eisenman entworfenen Stelenfeld und dem unterirdisch gelegenen Ort der Information.

»Ausmaß und Maßstab des Holocaust machen jeden Versuch, ihn mit traditionellen Mitteln zu repräsentieren, unweigerlich zu einem aussichtslosen Unterfangen. [...] Unser Denkmal versucht, eine neue Idee der Erinnerung zu entwickeln, die sich deutlich von Nostalgie unterscheidet. [...] Heute können wir die Vergangenheit nur durch eine Manifestation in der Gegenwart verstehen.« (Peter Eisenman, 1998)

Stelenfeld

Der am 25. Juni 1999 beschlossene Entwurf (»Eisenman II«) sieht ca. 2.700 Betonpfeiler (Stelen) vor, die in einem Raster angeordnet werden. Sie sind ca. 0,95 m tief und 2,38 m breit und unterscheiden sich nur in der Höhe voneinander. Die Stelen stehen auf einem sanft, aber unregelmäßig abgesenkten Gelände von ca. 19.000 m². Man kann von allen vier Seiten in diese vollständig begehbare Struktur eintauchen, deren wellenförmige Gestalt von jedem Standort aus anders wahrgenommen wird. Das wellenförmige Feld soll die Besucher mit dieser abstrakten Form zum Nachdenken anregen.

 

Dokumentationszentrum unter der Erde

Der unter dem Stelenfeld gelegene "Ort der Information" dokumentiert in einer Ausstellung die Verfolgung und Vernichtung der europäischen Juden. Der Besucher erhält im Foyer zuerst Grundinformationen zum historischen Kontext und gelangt dann in vier Themenräume, in denen das Thema aus historischer und persönlicher Sicht aufgearbeitet wird. Dabei stehen Stelenfeld und "Ort der Information" nicht in Konkurrenz zueinander, sondern ergänzen sich und bilden zusammen das Denkmal für die ermordeten Juden Europas.

Barrierefreiheit

Behindertenparkplätze

Schwerbehinderten Besuchern stehen vier gekennzeichnete Parkplätze in der Cora-Berliner-Straße zur Verfügung.

Fahrstuhl

Der Ort der Information ist über einen Fahrstuhl in der Cora-Berliner-Straße erreichbar. Bitte melden Sie sich bei den Besucherbetreuern an der Eingangstreppe an. Sie werden dann über den Fahrstuhl in die Ausstellung begleitet.

Gehbehinderte Gäste und Rollstuhlfahrer

Das Stelenfeld hat 13 Wegeachsen, die mit einem Gefälle von max. 8% insbesondere für Rollstuhlfahrer passierbar sind. Sie sind mit besonders rillierten Pflastersteinen und Bodenpiktogrammen (Rollstuhl-Symbol) an der Grenze zum öffentlichen Gehweg markiert. Der Ort der Information ist barrierefrei zugänglich. An der Rezeption des Orts der Information können Rollstühle für ältere und gehbehinderte Gäste für die Dauer des Besuchs ausgeliehen werden. Ein rollstuhlgerechtes WC ist vorhanden.

Sehbehinderte und gehörlose Gäste

Für sehbehinderte oder gehörlose Besucher steht eine spezielle Hörführung bzw. eine Führung in Gebärdensprache (siehe Kostenlose Führungen für gehörlose und sehbehinderte Besucher) zur Verfügung. An der Rezeption ist ein taktiler Übersichtsplan des Orts der Information erhältlich. Blindenhunde und Behindertenbegleithunde sind im Ort der Information erlaubt.

 

Weitere Informationen zur Barrierefreiheit finden Sie in unserem umfangreichen Erfassungbogen weiter unten auf dieser Seite.

Besucherordnung

(1) Das Stelenfeld darf grundsätzlich nur zu Fuß und im Schritt-Tempo durchquert werden.

(2) Für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer sind 13 gekennzeichnete Gänge geeignet. Diese Gänge haben ein max. Gefälle von 8 %.

(3)
Der Besuch des Stelenfeldes erfolgt auf eigene Gefahr.

Warnhinweise:

  • Sämtliche Längs- und Querachsen sind lediglich 0,95 m breit.
  • Die kreuzenden Wegachsen sind nur in wenigen Teilbereichen einsehbar. Vorsicht ist geboten.

 (4) Nicht gestattet ist:

  • Lärmen, lautes Rufen, das Benutzen von Musikinstrumenten sowie der Betrieb von Rundfunk- und Tonträgergeräten, soweit über den persönlichen Hörbereich hinausgehend,
  • das Lagern im Stelenfeld, auf Stelen zu klettern, von Stele zu Stele zu springen und sich in Badebekleidung auf einer Stele zu sonnen,
  • das Mitführen von Hunden,
  • das Mitführen von Fahrrädern, Skateboards, Roller-Blades, Rollschuhen,
  • Fahr- und Motorräder an den äußeren Stelen abzustellen,
  • das Rauchen, der Genuss alkoholischer Getränke und Grillen,
  • das Stelenfeld zu verunreinigen.

 (5) Anordnungen und Anweisungen des ausgewiesenen Sicherheitspersonals sind zu befolgen.

(6) Foto-, Film- und Fernsehaufnahmen zu gewerblichen Zwecken bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas.

Bilder

Panorama Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Stelenfeld

Weg durchs Stelenfeld

Weg für Rollstuhlfahrer

Rollstuhlmarkierung am Weganfang 1

Rollstuhlmarkierung am Weganfang 2

Stelenfeld mit Besuchern

Raum der Dimensionen

Raum der Familien

Raum der Namen

Karte

Verkehrsanbindung

Behindertenparkplatz vorhanden:
ja

Informationen zum Objekt

Der Besuch ist wetterabhängig:
ja
Preise:
Eintritt für Stelenfeld und Ort der Information: kostenlos

- Kostenlose öffentliche Führungen an jedem Wochenende:

Dauer: 1,5 Stunden
Sa: 15 Uhr (Englisch); So: 15 Uhr (Deutsch)
Preis: kostenlos
Treffpunkt: Fahrstuhl Cora-Berliner-/ Ecke Hannah-Arendt-Straße
Teilnehmerzahl: max. 25 Personen
Ohne Anmeldung!

- Kostenlose Führungen für Besucher mit Hör- oder Seheinschränkungen:

Hörbehinderung: Videoführung in Gebärdensprache.
Sehbehinderung: spezielle Bedienversion für den Rundgang ausleihbar

Dauer: 2 Stunden
Sprache: Deutsch
Preis: kostenlos
Erhältlich: an der Rezeption im Ort der Information

- Hörführung durch die Ausstellung im Ort der Information:

Dauer: 75 Minuten
Sprachen: Deutsch, Englisch, Niederländisch
Preis pro Besucher: 4 Euro (ermäßigt 2 Euro)
Führungen für besondere Bedürfnisse

- Gruppenführung in vielen Sprachen / auch mit Nachgespräch möglich:

Dauer: 1,5 Stunden; mit Nachgespräch max. 2,5 Stunden
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Hebräisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und viele weitere Sprachen auf Nachfrage
Preis pro Gruppe: 50 Euro (ermäßigt 40 Euro); mit Nachgespräch 60 Euro (ermäßigt 50 Euro)
Teilnehmerzahl: max. 25 Personen

Weitere Infos unter:

www.stiftung-denkmal.de/besuch/angebote-fuer-besucher.html#c1017
Zeiten:

Stelenfeld: immer zugängig

Ort der Information:

Geöffnet:
- April-Sept. Di-So, 10-20 Uhr;
- Okt.-März: Di-So, 10-19 Uhr;
(letzter Einlass 45 min vor Schließung)

Geschlossen:
- 24.-26. Dez. sowie 1. Jan
- 31. Dez. ab 16 Uhr

An allen anderen Feiertagen ist der Ort der Information geöffnet, einschließlich Ostermontag, Pfingstmontag und dem 1. Mai
Öffentliche Behindertentoilette vorhanden:
ja

Eingangsbereich

Aufzug vorhanden:
ja