Link zu Holicap - Freizeit und Reisen barrierefrei

Merkzettel

Objekte auf dem Merkzettel:

0

Cadolzburg: Burg Cadolzburg

Allgemeine Daten

Datum:
11.08.2017
Objekt:
Burg Cadolzburg

Allgemeine Informationen

Straße:
Burg Cadolzburg
PLZ:
90556
Ort:
Cadolzburg
Land:
Deutschland
Telefon:
0049 (0)9103 70086-21 oder -22
E-Mail:
Internet:

Beschreibung

Die Geschichte der Cadolzburg reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück, wo sie zum ersten Mal in einer Urkunde erwähnt wird. Die ältesten Steinbauten – z.B. die Ringmauer - wurden bereits im 13. Jahrhundert gebaut.

Damals war die Burg eine besonders beliebte Residenz der fränkischen Hohenzollern. Über Jahrhunderte war sie ein wichtiges Verwaltungszentrum. Neben Politik spielten aber auch viele unterhaltsame Ereignisse eine große Rolle. Fürsten, Könige und sogar Kaiser waren hier oft zu Gast und vergnügten sich unter anderem auf Jagdgesellschaften.

Kein Wunder, dass im Laufe der Zeit sowohl das „Alte Schloss“ als auch das „Neue Schloss“ immer prachtvoller ausgebaut wurden und die Cadolzburg zu einer der mächtigsten Burganlagen Bayerns machten.

Ende des 2. Weltkriegs wurde die Cadolzburg zerstört und erst Jahrzehnte später setzte sie die Bayerische Schlösserverwaltung wieder instand.

Durch die Lage auf einem Felsen ist die Burg weithin sichtbar und bildet auch heute noch ein Wahrzeichen der Gegend.

Viele Räume der Burg können nun wieder für Veranstaltungen und Feiern genutzt werden. In der Burgkapelle finden sogar wieder Taufen und Hochzeiten statt.

Seit 2017 gibt es auch ein Burg-Erlebnismuseum: „HerrschaftsZeiten! – Erlebnis Cadolzburg“. Diese sehr sehenswerte Ausstellung bietet den Besuchern eine Zeitreise auf höchstem technischen Niveau, bei der alle Sinne angesprochen werden.

Video

Barrierefreiheit

Rollstuhlfahrer und Menschen mit Gehbehinderung

Beim Wiederaufbau der Cadolzburg wurde darauf geachtet, sie auch Rollstuhlfahrern zugänglich zu machen. Ein schwieriges Unterfangen, da Burgen zu früherer Zeit zur Verteidigung gebaut wurden und somit alles andere als "leicht" zugänglich waren.

Die Barrierefreiheit ist hier aber gut geglückt.

Von den normalen Besucherparkplätze ist die Burg in ca. 10 Minuten zu Fuß erreichbar. Der Weg zur Burg ist zwar stufenlos, jedoch teilweise sehr steil und mit Kopfsteinplaster belegte. Deshalb werden Besuchern mit Behindertenparkausweis auf dem Burghof in unmittelbarer Nähe zum Eingang 2 Behindertenparkplätze zur Verfügung gestellt.

Die Ausstellungsräume in der Cadolzburg sind über Rampen mit max. 6 % Steigung auch für Rollstuhlfahrer ohne Begleitperson zu erreichen. In die oberen Stockwerke der Ausstellung führt ein Aufzug. Dieser ist aus Platzmangel (er ist in der Burgmauer verbaut) nicht sehr groß. Er hat die Maße (L: 125 cm x B: 80 cm). Die Tür, die zum Aufzug führt, ist nur 75 cm breit. Als Rollstuhlfahrer prüfen Sie bitte unbedingt vor Ihrem Besuch, ob dieses Maße für Ihren Rollstuhl ausreichen.

Sitzgelegenheiten sind in der Ausstellung in regelmäßigen Abständen vorhanden.

Es gibt auch einige Bereiche der Burg, die nicht barrierefrei Umgebaut werden konnten. Ca. 20 % der zu besichtigenden Räumlichkeiten sind nur über mehrere Stufen zugänglich. Genaue Informationen zu nicht zugänglichen Teilen der Burg finden Sie in der Liste weiter unten auf dieser Seite.

Sehbehinderte und blinde Menschen

Die Ausstellung in der Cadolzburg kann man mit allen Sinnen erleben. So gibt es viele Ausstellungsstücke, die man nicht nur sehen, sondern auch ertasten, riechen oder hören kann. Dies macht die Ausstellung auch für Menschen mit Sehbehinderung und für blinde Menschen sehr interessant. Ein Audioguide ist vorhanden, dieser wird über einen Touchscreen ohne erfühlbare Tasten bedient. Eine Begleitperson ist hier deshalb sicher hilfreich.

In der Cadolzburg und auf dem Gelände rundherum gibt es kein Blindenleitsystem. Die Treppe ist aber mit einem optischen Kontrast gekenntzeichnet und am Treppengeländer befinden sich Stockwerksangaben in Brailleschrift.

Hörbehinderte und gehörlose Menschen

Es gibt Induktionsschleifen für Nutzer eines Hörgeräts an der Kasse und im Veranstaltungsraum (Erkersaal). Außerdem ist ein Audioguide vorhanden, der mit dem Hörgerät gekoppelt werden kann. Fragen Sie hierfür bitte an der Kasse nach. Die Ausstellungsstück sind ausreichend beschriftet und es gibt im Museumsshop Informationen zur Cadolzburg in schriftlicher Form zu kaufen.

Datenblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

Alle Informationen zur Barrierefreiheit haben wir für Sie in einem Datenblatt zusammengestellt. Die pdf-Datei zum Ausdrucken finden Sie hier.

 

Screenshot Datenblatt

 

Weitere Informationen zur Barrierefreiheit der Cadolzburg finden Sie in unserem umfangreichen Erfassungsbogen weiter unten auf dieser Seite.

Bilder

Außenansicht Burg, Cadolzburg

Barrierefreier Fußgängerweg, Cadolzburg

Eingang Kasse, Cadolzburg

Kasse, Cadolzburg

Tastmodel der Burg Cadolzburg

Rampe zum Eingang der Burg, Cadolzburg

Burghof, Cadolzburg

Aussicht Burgfenster, Cadolzburg

Fürstliche Schlafkammer, Cadolzburg

Erkersaal, Cadolzburg

Burg für alle Sinne, Duftstation Braten

Burg für alle Sinne, Ertasten von Stoffen

Burg für alle Sinne, Anprobe von Harnisch und Kettenhemd

Karte

Verkehrsanbindung

Behindertenparkplatz vorhanden:
ja

Behindertenparkplätze

Direkt bei der Cadolzburg gibt es 2 Behindertenparkplätze. Sie sind ca. 100 m vom Eingang der Burg entfernt. Der stufenlose Weg führt über den Vorhof der Burg. Dieser ist mit Kopfsteinpflaster belegt, die Hauptwege vom Parkplatz zur Kasse und zur Burg wurden aber mit ebenem Pflaster erneuert und sind mit Rollstuhl gut befahrbar. Zum Eingang der Burg geht eine Rampe mit 6 % Steigung.

Die normalen Besucherparkplätze befinden sich in einiger Entfernung zur Burg (ca. 10 Minuten Fußweg durch den Ort). Der Weg ist teilweise sehr steil und mit holprigem Kopfsteinpflaster belegt, verwinkelt und schlecht beschildert. Menschen mit Sehbehinderung sollten eine Begleitung mitbringen, da der Weg nicht ganz leicht zu finden ist. Rollstuhlfahrern empfehlen wir im Burghof auszusteigen und das Auto von der Begleitperson umparken zu lassen, sollte der Behindertenparkplatz belegt sein.

Bus-Haltestelle in der Nähe:
nein

Informationen zum Objekt

Der Besuch ist wetterabhängig:
ja
Preise:
Eintrittspreise

7,- Euro regulär
6,- Euro ermäßigt
(inklusive Multimediaguide)

Weitere Informationen:
 
Zeiten:
Öffnungszeiten

April bis September: 9-18 Uhr (letzter Einlass 17.15 Uhr)
Oktober bis März: 10-16 Uhr (letzter Einlass 15.15 Uhr)

Die Cadolzburg ist montags geschlossen.

Die Cadolzburg ist an folgenden Tagen geschlossen: 1. Januar, Faschingsdienstag, 24., 25. und 31. Dezember

Der Burggarten ist ganzjährig geöffnet.
Öffentliche Behindertentoilette vorhanden:
ja

Es gibt 2 Behindertentoiletten:

Behindertentoilette bei der Kasse

Die Behindertentoilette befindet sich hinter der Kasse und dem Museumsshop.

Behintertentoilette in der Burg

Die Behindertentoilette befindet sich im Erdgeschoss der Burg. Neben dem Aufzug und dem Eingang zu den Ausstellungsräumen.

Informationen für Hörbehinderte vorhanden:
ja

- An der Kasse und im Veranstaltungsraum (Erkersaal) befindet sich eine Induktionsschleife für Nutzer eines Hörgeräts.

- Es gibt einen Audioguide, den man an das Hörgerät koppeln kann.

- Die Austellungsstücke in der Burg sind zum großen Teil ausführlich beschriftet.

- Im Museums-Shop gibt es ausreichend Informationen in schriftlicher Form.

Mindestens ein(e) Mitarbeiter(in) beherrscht Gebärdensprache:
nein
Induktionsschleife vorhanden:
ja

An der Kasse, im Veranstaltungsraum (Erkersaal) und im Audioguide ist eine Iduktionsschleife vorhanden

Informationen für Sehbehinderte vorhanden:
ja

- Der Aufzug hat eine akustische Ansage. Die Stockwerke, auf denen der Aufzug hält, werden jedoch nicht angesagt.

- Die Treppe ist durch optische Warnstreifen gekennzeichnet.

- Am Treppengeländer befinden sich Stockwerkangaben in Brailleschrift.

- Es gibt einen Audioguide.

- Die Ausstellung ist ein Erlebnis für alle Sinne. Es gibt viele Ausstellungsstücke, die man nicht nur sehen, sondern auch riechen, hören und ertasten kann.

Audioguide vorhanden:
ja

Audioguidebeschreibung

Der Audioguide ist an der Kasse auszuleihen. Er ist im Eintrittspreis enthalten.

Leitsystem vorhanden:
nein
Benutzung mit eigenem Rollstuhl gestattet:
ja
Alle wichtigen Bereiche stufenlos erreichbar:
nein

Der Großteil der Ausstellung (ca. 80 %) ist stufenlos und mit max. 6 % Steigung auf ebenen Wegen befahrbar.

Nur über Stufen erreichbar sind der Burggarten, der Hungerturm, der Brunnenhof, die Krypta, die Unterkapelle der Wehrgang und eine kl. Kammer der Ausstellung.

Die Veranstaltungsräume im "Neuen Schloss" sind ebenfalls nur über Stufen erreichbar. Dieser Teil der Burg wird jedoch nur bei Veranstaltungen genutzt und gehört nicht zu den Ausstellungsräumen.

Eingangsbereich

Stufen am Eingang vorhanden:
ja
Stufen:
1 Stück
Stufenhöhe:
7 cm
Rampe vorhanden:
ja
Steigung:
4 %
Aufmerksamkeitsfeld vorhanden:
nein
Art der Eingangstür:
manuell, Glastür ohne Kontrast
Tür öffnet:
nach innen
Türdrücker vorhanden:
nein
Durchgangsbreite der Eingangstür:
85 cm

Kasse / Theke

Höhe der Kasse / Theke:
100 cm
Abgesenkter Bereich vorhanden:
ja
Höhe:
85 cm
Kasse / Theke unterfahrbar:
nein
Beleuchtung:
hell
Lichtquelle:
Tageslicht, Elektrisches Licht

Informationen zu Wegen / Gängen

Stufen vorhanden:
ja
Stufen mit Kontraststreifen:
ja
Handlauf an min. einer Seite vorhanden:
ja
Aufzug vorhanden:
ja

Aufzug in der Burg

Der Zugang zum Aufzug im Erdgeschoss befindet sich neben den Besuchertoiletten und dem Eingang zur Ausstellung. Die Tür auf dem Weg zum Auzug ist 75 cm breit und der Aufzug hat ein Innenmaß von 150 x 80 cm. Als Nutzer eines großen Rollstuhls, sollten Sie vor Ihrem Besuch überprüfen, ob diese Maße für Sie ausreichend sind!

Zwischentüren vorhanden:
ja
Aufmerksamkeitsfeld vor der Zwischentür:
nein
Art der Zwischentür:
manuell
Türdrücker vorhanden:
nein
Durchgangsbreite der schmalsten Zwischentür:
75 cm
Geländer / Haltegriff vorhanden:
nein
Wegsteigung(en) vorhanden:
ja
Steigung der steilsten Stelle in Prozent:
6 %
Boden- / Wegbelag:
Stein
Beschaffenheit d. Bodens / Weges:
eben, griffig
Sitzgelegenheit vorhanden:
ja

Auf dem Rundgang durch die Ausstellung gibt es immer wieder Sitzmöglichkeiten.

Erste-Hilfe-Ausrüstung vorhanden:
ja

Im Erdgeschoss in der Nähe des Aufzugs, bei den Schließfächern.

Defibrillator vorhanden:
ja

Im Erdgeschoss in der Nähe des Aufzugs, bei den Schließfächern.

Leihen von Hilfsmitteln möglich:
nein