Link zu Holicap - Freizeit und Reisen barrierefrei

Merkzettel

Objekte auf dem Merkzettel:

0

Bayreuth: Eremitage Bayreuth

Allgemeine Daten

Datum:
12.10.2015
Objekt:
Eremitage Bayreuth

Allgemeine Informationen

Ansprechpartner vor Ort:
Schloss- und Gartenverwaltung Bayreuth
Straße:
Eremitage 4
PLZ:
95448
Ort:
Bayreuth
Land:
Deutschland
Telefon:
0049 (0)9 21 - 7 59 69-37
Telefax:
0049 (0)9 21 - 7 59 69-87
E-Mail:
Internet:

Beschreibung

Die Geschichte der Eremitage beginnt bereits im Jahr 1616, als ein Teil des heutigen Grundstücks vom damaligen Markgrafen gekauft wurde. Die Eremitage mit ihrem wunderschönen verwunschenen Park, den beiden Schlössern (Altes Schloss und Neues Schloss) sowie den zahlreichen sehenswerten Wasserspielen und Bauwerken entstand über die Jahrhunderte und wurde von mehreren Markgrafen beeinflusst. Das heutige Erscheinungsbild prägte hauptsächlich Markgräfin Wilhelmine, die die Eremitage 1735 von ihrem Gatten geschenkt bekam.

Heute sind sowohl die Gartenanlage mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten als auch die Räume des Alten Schlosses für Besucher geöffnet und können besichtigt werden. Im Neuen Schloss, der Orangerie, befindet sich ein Café.

Video

Barrierefreiheit

1. Hofgarten - Eremitage Bayreuth

Für Rollstuhlfahrer weitgehend barrierefrei ist der wunderschöne und sehr weitläufige Hofgarten der Eremitage. Hier sind sogar Wege ausgeschildert, die für Rollstuhlfahrer empfohlen werden. Doch auch abseits dieser Wege ist das Fahren mit Rollstuhl möglich. Man sollte dann jedoch eine Begleitperson mitnehmen, die bei den Steigungen und auf den Schotterwegen in den weiter abgelegenen Bereichen des Hofgartens (z.B. im Bereich um die Untere Grotte und im landschaftlichen Teil des Gartens) beim Schieben hilft.

Im Hofgarten befinden sich viele kleinere sehenswerte Bauwerke, wie beispielsweise die Untere Grotte mit Wasserspielen, das Eremitenhaus, der Parnass und die Drachenhöhle. Sie sind teilweise barrierefrei, teilweise aufgrund steiler, unebener Wege und vereinzelter Stufen bedingt bis nicht barrierefrei zugänglich. Genauere Informationen haben wir auf der Unterseite zum Hofgarten zusammengefasst.

Für weitere Informationen zur Barrierefreiheit des Hofgartens der Eremitage klicken Sie bitte HIER!

2. Ausstellungsräume im Alten Schloss - Eremitage Bayreuth

Am Eingang des Alten Schlosses befindet sich eine Klingel für Rollstuhlfahrer, mit der man Hilfe an der Kasse anfordern kann. Der Zugang ins Alte Schloss ist dennoch für mobilitätseingeschränkte Menschen und vor allem für Rollstuhlfahrer nur bedingt möglich. Da der eigentliche Eingang ins Alte Schloss über einen sehr steilen Weg und eine Treppe führt, wird der Zugang auf der Rückseite des Schlosses über den Marmorsaal empfohlen. Jedoch sind auch hier 2 Stufen zu überwinden. Eine Rampe ist (noch) nicht vorhanden.

Hat man die 2 Stufen überwunden, befinden sich im Inneren nur noch kleine Schwellen von ca. 3 cm. Die schmalste Tür im Inneren des Schlosses hat eine Durchgangsbreite von 80 cm. Sitzgelegenheiten sind auf dem Rundgang nicht vorhanden.

Die Grotte mit Wasserspielen im Alten Schloss ist ebenfalls nur über den sehr steilen Weg am Schlosseingang und eine Stufe zugänglich. Da es im Inneren der Grotte außerdem sehr eng ist, würden wir die Besichtigung mit Rollstuhl eher nicht empfehlen.

3. Neues Schloss (Orangerie) mit Wasserspielen - Eremitage Bayreuth

Die Wasserspiele am Neuen Schloss sind barrierefrei und stufenlos zu besichtigen. Im Inneren des Neuen Schlosses befindet sich ein Café. Dieses ist über Rampen an der Rückseite stufenlos zugänglich. Auf den Eingang für Rollstuhlfahrer wird mit Schildern hingewiesen.

 

Ein Blindenleitsystem ist weder im Hofgarten, noch im Alten oder Neuen Schloss vorhanden.

Plan mit Wegekategorien für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Gebehinderung

Vorschau Wegekategorie-Karte Eremitage Bayreuth

Um einen ausführliches Datenblatt mit Wegekategorien für Rollstuhlfahrer zum Ausdrucken als pdf-Dokument zu öffnen klicken Sie bitte HIER!

Bilder

Neues Schloss / Orangerie - Eremitage Bayreuth

Ruinentheater - Eremitage Bayreuth

Hintereingang, Altes Schloss - Eremitage Bayreuth

Zugang zu Kasse und Museumsshop - Eremitage Bayreuth

Kasse, Altes Schloss - Eremitage Bayreuth

Wegbeschilderung für Rollstuhlfahrer - Eremitage Bayreuth

Chinesischer Pavillon - Eremitage Bayreuth

Neues Schloss / Orangerie - Eremitage Bayreuth

Karte

Verkehrsanbindung

Behindertenparkplatz vorhanden:
ja

Behindertenparkplätze

Die 3 vorhandenen Behindertenparkplätze befinden sich auf dem Parkplatz der Eremitage Bayreuth am süd-westlichen Rand der Gartenanlage. Sie sind ca. 20 m vom Eingang zum Garten der Eremitage entfernt. Der Weg zum Eingang ist mit großem Kopfsteinpflaster belegt, es gibt keine Stufen oder Steigungen.

Bus-Haltestelle in der Nähe:
ja

Bushaltestelle "Eremitage Parkplatz"

Die Bushaltestelle ist ca. 150 m vom Eingang der Eremitage entfernt.

Der Weg zum Eingang ist mit großem Kopfsteinpflaster belegt, es gibt keine Stufen jedoch, eine Steigung von ca. 100 m Länge.

Informationen zum Objekt

Preise:
Eintrittspreise:

Altes Schloss Eremitage: 4,50 Euro / ermäßigt 3,50 Euro

Der Eintritt in den Hofgarten und die Besichtigung der anderen Bauwerke (Neues Schloss, Untere Grotte, Eremitenhaus etc.) ist frei.

Weitere Informationen:
 
Zeiten:
Öffnungszeiten:

Altes Schloss Eremitage:
April - September: 9 - 18 Uhr / 1. - 15. Oktober: 10 - 16 Uhr
16. Oktober bis 30. März: geschlossen

Der Hofgarten Eremitage ist immer zugänglich.

Weitere Informationen:
 
Restaurant / Café vorhanden:
ja

Restaurant im Wirtschaftsgebäude

Die Gaststätte ist barrierefrei zugänglich. Eine Behindertentoilette ist noch nicht vorhanden, wird aber diesen Winter (2015/16) gebaut.

Café im Neuen Schloss (Orangerie)

Das Café ist über einen Hintereingang barrierefrei zugänglich. Es gibt eine Behindertentoilette auf der Rückseite des Gebäudes.

Öffentliche Behindertentoilette vorhanden:
ja

Behindertentoilette am Parkplatz der Eremitage

Es gibt eine Behindertententoilette am Besucherparkplatz der Eremitage.

Der barrierefreie Weg führt über großes Kopfsteinpflaster und hat weder Steigungen noch Stufen.

Behindertentoilette am Neuen Schloss (Orangerie)

Es gibt eine Behindertententoilette an der Rückseite des Neuen Schlosses (Orangerie).

Der barrierefreie Weg dorthin ist mit Schildern gekennzeichnet. Er hat weder Steigungen noch Stufen.

Mindestens ein(e) Mitarbeiter(in) beherrscht Gebärdensprache:
nein
Induktionsschleife vorhanden:
nein
Leitsystem vorhanden:
nein
Alle wichtigen Bereiche stufenlos erreichbar:
nein

Die Ausstellungsräume im Alten Schloss sind nur über Stufen erreichbar. Über den normalen Besuchereingang ist es eine Treppe mit mehreren Stufen, über den Hintereingang durch den Marmorsaal sind es nur 2 Stufen.

Leihen von Hilfsmitteln möglich:
ja, es können Rollstühle vor Ort ausgeliehen werden.