Link zu Holicap - Freizeit und Reisen barrierefrei

Merkzettel

Objekte auf dem Merkzettel:

0

Donaustauf: Walhalla in Donaustauf bei Regensburg

Allgemeine Daten

Datum:
08.09.2016
Objekt:
Walhalla, Ruhmes- und Ehrenhalle in Donaustauf bei Regensburg

Allgemeine Informationen

Ansprechpartner vor Ort:
Walhalla-Verwaltung
Straße:
Walhalla-Straße 48
PLZ:
93093
Ort:
Donaustauf
Land:
Deutschland
Telefon:
0049 (0)9403-961680
Telefax:
0049 (0)9403-961682
E-Mail:
Internet:

Beschreibung

Die Walhalla ist eine Ruhmes- und Ehrenhalle in der Nähe von Regensburg. Übersetzt heißt Walhalla "Totenhalle". Das beeindruckende und schon von Weitem sichtbare Bauwerk gilt als das Hauptwerk aller Kunstschöpfungen des bayerischen Königs Ludwig I. (reg. 1825-1848). Der Architekt Leo von Klenze erbaute die Walhalla in der Zeit vom 18.10.1830 (Grundsteinlegung) bis zum 18.10.1842 (feierliche Eröffnung) in gewollter Nachbarschaft zur ehemaligen »Freien Reichsstadt« Regensburg mit ihrem gotischen Dom. Die Walhalla bildet mit der historischen Kulturlandschaft an der Donau ein sinnvolles und beziehungsreiches Ensemble.

Betritt der Besucher die Halle, so steht er einer Versammlung prägender Persönlichkeiten gegenüber. Ca. 130 Marmorbüsten und 65 Gedenktafeln und eine Großplastik mit König Ludwig I. zeugen von deutscher und europäischer Geschichte, den Fixpunkten der Geistes- und Naturwissenschaften, der Literatur, der Musik und der bildenden Kunst

Die Reihe der auf Gedenktafeln Verewigten beginnt mit Hermann dem Cherusker und endet mit Peter Henlein (Erfinder der Taschenuhr). Da authentische Abbildungen fehlten, konnten von dieser Personengruppe keine Büsten angefertigt werden.

Die Reihe der Büsten beginnt mit dem deutschen König Heinrich I. (»der Finkler«) und wird alle 5 bis 7 Jahre ergänzt.

Video

Barrierefreiheit

Rollstuhlfahrer und Menschen mit Gehbehinderung

PKW-Zufahrt und Behindertenparkplätze für körperlich Behinderte

Für körperlich Behinderte ist die Zufahrt mit dem Auto bis zur Walhalla möglich. Die Schranke zur Auffahrt ist mit einem Euro-Schlüssel zu öffnen. Der Euro-Schlüssel kann vor Ort nicht ausgeliehen werden, muss daher mitgebracht werden. Unmittelbar neben der Walhalla befinden sich zwei Behinderten-Parkplätze.

Zugang zum Säulengang

In der Nähe der Parkplätze an der Westseite des Tempels befindet sich eine barrierefreie Rampe. Die Rampe ist nicht steil und über einen leicht befahrbaren Kiesweg erreichbar. Sie führt zu einem Säulengang, der einmal um das Gebäude herum führt. Der Säulengang ist auch mit dem Rollstuhl gut befahrbar. Von hier aus hat man eine herrliche Aussicht auf die Donau und die Umgebung.

Zugang in die Walhalla

Vom Säulengang aus gelangt man über eine 2. Rampe zum Tempeleingang. Vor dem Eingang befindet sich eine Stufe. Eine mobile Rampe ist vor Ort. Sie liegt meist bereits vor der Tür. Sollte die Rampe nicht dort liegen, fragen Sie bitte an der Kasse nach.

Gelände rund um die Wahalla

Das gesamte Gelände um die Walhalla ist gut begehbar und mit Rollstuhl befahrbar. Es handelt sich um befestigte Kieswege. Es gibt viele Bänke (auch im Schatten), auf denen man die Aussicht genießen kann.

Ein längerer Spaziergang im weiteren Umkreis der Walhalla ist mit Gehbehinderung und Rollstuhl aufgrund des unebenen Geländes jedoch nur bedingt bis gar nicht möglich.

Sehbehinderte und blinde Menschen

Hinter der Walhalla, neben der Rollstuhlrampe befindet sich ein Tastmodel der Walhalla.

An und in der Walhalla gibt es kein Blindenleitsystem.

Sehbehinderten und blinden Besuchern empfehlen wir dringend eine Begleitperson. Die Begrenzung rund um die Walhalla ist nur mit einer weißen Markierung auf beigen Grund gekennzeichnet. Sie ist schlecht zu sehen und nicht taktil ertastbar. Es gibt kein Geländer. Somit besteht hier für Sehbeeinträchtigte und vor allem für blinde Menschen ohne Begleitung Absturzgefahr.

Hörbehinderte und gehörlose Menschen

An der Kasse ist keine Induktionsschleife für Hörgeräte vorhanden. Der vorhandene Audioguide ist nur für hörende Menschen nutzbar.

Datenblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

Alle Informationen zur Barrierefreiheit haben wir für Sie in einem Datenblatt zusammengestellt. Die pdf-Datei zum Ausdrucken finden Sie hier.

Datenblatt Walhalla

 

Weitere Informationen zur Barrierefreiheit finden Sie in unserem umfangreichen Erfassungbogen weiter unten auf dieser Seite.

Bilder

Hinteransicht

Vorderansicht

Seitenansicht

PKW-Auffahrt mit Euroschlüssel

Seite, Auffahrtsrampe

Eingang

Kassenbereich

Innenansicht (Totale)

Innenansicht (Detail)

Ausleihbare Klapphocker

Sitzgelegeheit für Schwerbehinderte

Statue: König Ludwig I.

Büste: Ludwig van Beethoven

Büste: Sophie Scholl

Warnhinweis: Innerhalb der Markierung bleiben!

Tastmodell Walhalla

Karte

Verkehrsanbindung

Behindertenparkplatz vorhanden:
ja

Behindertenparkplätze

Bei der Walhalla gibt es 2 Behindertenparkplätze. Sie sind ca. 170 m vom Eingang der Walhalla entfernt.  Der stufenlose Weg ist mit Kies belegt. Zum Eingang der Walhalla führt eine Rampe mit 6 % Steigung.

Wichtig: Die Behindertenparkplätze können nur mit Euroschüssel (vor Ort nicht ausleihbar!) genutzt werden, da sie durch eine Schranke gesichert sind. Von den normalen Besucherparkplätzen aus ist die Walhalla nur über einen ca. 700 m langen Kiesweg mit Steigung oder über eine lange Treppe erreichbar.

Bus-Haltestelle in der Nähe:
nein

Informationen zum Objekt

Der Besuch ist wetterabhängig:
ja
Preise:
Erwachsene: 4,00 Euro
Ermäßigt: 3,00 Euro

Weitere Informationen:
 
Zeiten:
April-Oktober: 9-18 Uhr
(letzter Einlass: 17.45 Uhr)

November-März:
10-12 Uhr und 13-16 Uhr
(letzter Einlass: 11.45 Uhr bzw. 15.45 Uhr)

Geschlossen am:
1. Januar, Faschingsdienstag,
24., 25. und 31. Dezember
Restaurant / Café vorhanden:
ja

Kiosk vorhanden

Öffentliche Behindertentoilette vorhanden:
ja

Behindertentoilette hinter der Walhalla

Es gibt eine Behindertentoilette in einem Toilettenhäuschen hinter der Walhalla. Sie ist über einen unebenen Kiesweg mit leichter Steigung und einer 4 cm hohen Stufe erreichbar.

Informationen für Hörbehinderte vorhanden:
nein
Mindestens ein(e) Mitarbeiter(in) beherrscht Gebärdensprache:
nein
Induktionsschleife vorhanden:
nein
Informationen für Sehbehinderte vorhanden:
ja

Tastmodell der Walhalla vorhanden

Achtung: Begrenzung rund um die Walhalla ist nicht taktil, ein Geländer ist nicht vorhanden. Absturzgefahr! Begleitperson erforderlich.

Audioguide vorhanden:
ja

Audioguidebeschreibung

Der Audioguide kann an der Kasse der Walhalla ausgeliehen werden.

Leitsystem vorhanden:
nein
Benutzung mit eigenem Rollstuhl gestattet:
ja
Alle wichtigen Bereiche stufenlos erreichbar:
ja

Eingangsbereich

Stufen am Eingang vorhanden:
ja
Stufen:
1 Stück
Stufenhöhe:
8 cm
Handlauf an min. einer Seite vorhanden:
nein
Rampe vorhanden:
ja
Steigung:
6 %
Aufmerksamkeitsfeld vorhanden:
nein
Art der Eingangstür:
manuell
Durchgangsbreite der Eingangstür:
80 cm

Kasse / Theke

Höhe der Kasse / Theke:
100 cm
Abgesenkter Bereich vorhanden:
nein
Kasse / Theke unterfahrbar:
nein
Geld- / Kassen- / Ticketautomat vorhanden:
nein

Informationen zum Raum / Gelände

Beleuchtung:
hell
Lichtquelle:
Tageslicht
Lautstärke:
eher ruhig
Sitzgelegenheit vorhanden:
ja

Es gibt Sitzgelegenheiten (Stühle) für Schwerbehinderte, zusätzlich ausleihbare Klapphocker.

Notrufsystem vorhanden:
nein
Defibrillator vorhanden:
ja

an der Kasse

Engstelle vorhanden:
nein
Geländer / Haltegriff vorhanden:
nein
Wegsteigung(en) vorhanden:
nein
Boden- / Wegbelag:
Stein, Fliesen
Beschaffenheit d. Boden / Weg:
eben, befestigt, rutschig
Leihen von Hilfsmitteln möglich:
Es können kostenlos Klapphocker ausgeliehen werden.