Link zu Holicap - Freizeit und Reisen barrierefrei

Merkzettel

Objekte auf dem Merkzettel:

0

Neuburg a. d. Donau: Ausstellung "FürstenMacht & ..." im Schloss Neuburg

Allgemeine Daten

Objekt:
Ausstellung "FürstenMacht & wahrer Glaube" im Schloss Neuburg

Allgemeine Informationen

Ansprechpartner vor Ort:
Schlossverwaltung Neuburg
Straße:
Residenzstraße 2
PLZ:
86633
Ort:
Neuburg an der Donau
Land:
Deutschland
Telefon:
0049 (0)8431 - 6443-0
Telefax:
0049 (0)8431 6443-44
E-Mail:
Internet:

Beschreibung

Ausstellung "FürstenMacht & wahrer Glaube. Reformation und Gegenreformation"

In kaum einem anderen Staat in Deutschland spielten sich die Kontroversen in der Auseinandersetzung um den „wahren Glauben“ intensiver ab als im Fürstentum Pfalz-Neuburg zur Zeit von Reformation und Gegenreformation. Pfalzgraf Ottheinrich führte 1542 den evangelischen Glauben ein, Pfalzgraf Wolfgang Wilhelm kehrte 1617 zur katholischen Kirche zurück. Beide Glaubenswechsel wurden durch Krieg und Besatzung noch einmal rückgängig gemacht, bevor sie sich durchsetzten. Für dieses Ringen waren religiöse und politische Motive entscheidend. Die Neuburger Wittelsbacher bewegten sich im Spannungsfeld zwischen Kurpfalz und Bayern, zwischen protestantischer Union und katholischer Liga. Ein Hauptziel war die Erbschaft der strategisch bedeutenden Herzogtümer Jülich-Berg am Niederrhein, wodurch die Pfalzgrafen in eine Konfliktlinie der europäischen Machtkämpfe gerieten. Von diesem Ringen um Macht und ‚wahren Glauben‘ zeugen bedeutende Kunstgegenstände und Schriften sowie herausragende Bauwerke: Die Neuburger Schlosskapelle ist der früheste protestantische Kirchenraum in Deutschland. Die benachbarte Hofkirche wurde als evangelischer Gegenentwurf zur Münchner St. Michaelskirche begonnen, jedoch katholisch vollendet und den Jesuiten übergeben.

Barrierefreiheit

Rollstuhlfahrer und Menschen mit Gehbehinderung

Ausstellung in den Räume des Schlosses:

Der Besuchereingang von Schloss Neuburg an der Donau befindet sich im Schlossinnenhof. Der Weg dorthin führt über großes, unebenes Kopfsteinpflaster. Der Eingang ist über eine Rampe barrierefrei zugänglich. Die Eingangstür öffnet automatisch.

Es sind in unregelmäßigen Abständen Sitzgelegenheiten vorhanden. Zusätzlich werden bei Bedarf kostenlos tragbare Klapphocker angeboten. Fragen Sie hierfür einfach das Personal.

 

Ausstellung in der Schlosskapelle:

Der Eingang zur Schlosskapelle verfügt über 2 Stufen. Eine Rampe ist nicht vorhanden.

Menschen mit Sehbehinderung

Auf dem Rundweg durch die Ausstellung im Schlosses Neuburg an der Donau und der Schlosskapelle gibt es kein Blindenleitsystem. Wir empfehlen eine Begleitperson.

 

Für weitere Informationen zur Barrierefreiheit von Schloss Neuburg an der Donau klicken Sie HIER!

Bilder

Schloss Neuburg

Karte

Informationen zum Objekt

Der Besuch ist wetterabhängig:
nein
Preise:
8,50 Euro regulär
7,50 Euro ermäßigt
Kinder (7-18 Jahre): 1,- Euro
Zeiten:
15. Juli bis 05. November 2017